Zurück zum Content

Über uns…

Am 5. Juli 2005 haben einige irakische Akademiker und Kulturschaffende die Vereinigung „Hammurabi für Kultur und Sport“ gegründet. Aufgrund veränderter Rahmenbedingungen hat die Vollversammlung am 25.Mai 2010 beschlossen, die Vereinigung in „Bagdad-Forum für Kultur und Kunst“ umzubenennen und die Satzung entsprechend anzupassen.

Die Mitglieder der Vereinigung sind irakischer Herkunft; die Meisten von ihnen sind inzwischen deutsche Staatsbürger. Das Bagdad-Forum wird von zahlreichen Personen unterschiedlicher Herkunft und Staatangehörigkeit unterstützt. Außerdem kooperiert es mit diversen deutschen und ausländischen Organisationen.

Neben der Erfüllung seiner Ziele in Kultur und Kunst, beispielsweise durch Lesungen, Kunstausstellungen, Film- und Theatervorführungen, versteht sich das Bagdad-Forum als Stätte der Aufklärung und des Dialogs zwischen den verschiedenen Gruppen in Deutschland. Zusätzlich veranstaltet die Vereinigung regelmäßig gesellige Abende für die in Deutschland lebenden Menschen irakischen Ursprungs. Auch die kürzlich in Deutschland eingereisten Iraker werden dabei angesprochen, um sie in die deutsche Gesellschaft zu integrieren. Ferner strebt das Bagdad-Forum an, die kulturellen und wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und dem Irak zu stärken.

Weitere Ziele der Vereinigung sind die Entfaltung von Aktivitäten, um die Kultur Iraks bekannt zu machen und kreative Menschen aus dem Irak zu fördern.